Daten- und Verbraucherschutz

Die Bosch BKK möchte mit ihrem Online-Kundenportal "Meine Bosch BKK" Interessenten und Versicherte umfassend und kompetent über Leistungen, Beiträge sowie Gesundheitsthemen informieren. Bosch BKK-Versicherte und Geschäftspartner sollen darüber hinaus den bestmöglichen Online-Service eines modernen Dienstleistungsunternehmens erhalten. Mit dieser Datenschutzerklärung wollen wir deutlich machen, welche Angaben die Bosch BKK für welche Zwecke nutzt.

Welche Informationen erheben, verarbeiten und nutzen wir?

Die Bosch BKK erhebt, verarbeitet und nutzt im Rahmen des Internetauftritts personenbezogene und pseudonymisierte Daten.

Wozu benutzen wir personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten werden gespeichert, wenn Interessenten und Versicherte Online-Serviceangebote der Bosch BKK nutzen. Sie sind notwendig, um diese realisieren zu können. Diese Angebote bieten einen zusätzlichen Service, der Interessierten auf freiwilliger Basis zur Verfügung steht.

Personenbezogene Daten

Wann werden personenbezogene Daten erhoben?

Derzeit werden im Rahmen folgender Angebote personenbezogene Daten erhoben und gespeichert:

  • Zugangsdaten für geschlossene Bereiche
  • Aufnahmeantrag
  • Online-Bestellungen
  • Empfänger von E-Mail-Services

Zu jedem Bosch BKK-Service-Angebot, für das eine Anmeldung notwendig ist, können Sie sich jederzeit eigeninitiativ an- und abmelden. Die entsprechenden Angaben werden nach der Abmeldung automatisch gelöscht. Die gespeicherten Daten werden nur für den angegebenen Zweck genutzt. Der Nutzung für weitere Angebote muss jeweils gesondert zugestimmt werden. Wenn Sie innerhalb dieses Angebotes Seiten und Dateien abrufen und dabei aufgefordert werden, Daten über sich einzugeben, so erfolgt die Datenübertragung über das Internet unter Verwendung von SSL-Verschlüsselung. Damit soll eine Kenntnisnahme durch Unbefugte verhindert werden.

Welche Daten werden gespeichert?

Welche Daten in den unterschiedlichen Eingabemasken des jeweiligen Service-Angebotes der Bosch BKK erhoben, gespeichert und genutzt werden, ergibt sich aus den einzelnen Eingabemasken. Pflichtangaben sind hierbei gekennzeichnet. Alle weiteren Angaben sind freiwillig.

Pseudonymisierte Daten

Wozu benutzen wir pseudonymisierte Daten?

Über die Auswertung pseudonymisierter Daten erhält die Bosch BKK Informationen über die Nutzung der Seite beziehungsweise einzelner Angebote. Zum Beispiel, wie häufig verschiedene Seiten und damit Inhalte aufgerufen wurden. Diese Informationen nutzen wir, um bestehende Angebote sinnvoll optimieren und neue, interessante Features anbieten zu können.

Welche Daten werden dabei wie gespeichert?

Jeder PC, über den man sich am Internet beteiligen kann, besitzt eine sogenannte IP- (Internet Protocol-) Adresse. Diese technische Adresse ist eine zwölfstellige Zahl. Bei jedem Angebot, das Sie online besuchen, wird diese IP-Adresse auf dem jeweiligen Server erkannt und in einem technischen Protokoll gespeichert (geloggt). Ruft ein User eine Bosch BKK-Seite auf, so wird der IP-Nummer des PCs, von dem er surft oder recherchiert, automatisch eine Session-ID zugeordnet. Dies ist eine zufällige Zahlenfolge, die jedem Besucher für die Dauer seines jeweiligen Aufenthaltes auf der Bosch BKK-Site zugeordnet wird. Es erfolgen keine personenbezogenen Auswertungen.

Einsatz von Cookies

Auf meine.Bosch-BKK.de werden sogenannte Cookies eingesetzt. Dies sind kleine Dateien, die auf dem Computer oder mobilen Device lokal gespeichert werden. In den Cookies werden keine Daten gespeichert, die Rückschlüsse auf die Person zulassen. Cookies werden in der Regel automatisch bei jedem Besuch von meine.Bosch-BKK.de gesetzt oder gelesen.

Übrigens: Ein von der Bosch BKK gesetzter Cookie lässt sich, wie jeder andere Cookie auch, jederzeit löschen. Mit dem Internet Explorer 7 zum Beispiel über die Menüfolge "Extras“ und dann "Browserverlauf löschen", "Cookies löschen …". Hierbei ist zu beachten, dass Cookies auch zur Speicherung Ihrer persönlichen Einstellungen auf Meine.Bosch-BKK.de genutzt werden, das heißt, wenn Sie diese Cookies löschen, werden auch diese Einstellungen zurückgesetzt. Dies kann auch Auswirkungen auf den Einsatz von statistischen Cookies haben (beachten Sie dazu auch den Abschnitt "Dauerhafte Cookies").

Session-Cookies

Zur Speicherung der Sessiondaten werden Session-Cookies eingesetzt. Das ist notwendig, um Ihre Angaben in den Eingabemasken auf der Bosch BKK-Website zu verarbeiten. Diese werden auch zur Anmeldung zu "meine Bosch BKK" genutzt. Zum Schutz Ihrer Daten ist diese Identitätsprüfung erforderlich. Die Lebensdauer eines Session-Cookies ist auf die jeweilige Sitzung (englisch: Session) beschränkt. Das bedeutet: Sobald Sie den Browser komplett schließen, wird der Cookie ungültig und nicht mehr nutzbar. Dasselbe geschieht, wenn Sie länger als 30 Minuten keine Aktion auf der Bosch BKK-Seite durchgeführt haben.

Dauerhafte Cookies (persistente Cookies)

Im Gegensatz zu Session-Cookies werden dauerhafte Cookies für einen längeren Zeitraum gespeichert und bleiben auch über den aktuellen Besuch hinaus auf dem Rechner erhalten, es sei denn, sie werden explizit gelöscht oder sie überschreiten ein vorgegebenes Verfallsdatum.

Die Bosch BKK nutzt solche Cookies zum Beispiel für statistische Zwecke, um erkennen zu können, welche Inhalte besonders gefragt sind. Dies ist eine wichtige Hilfe, um meine.Bosch-BKK.de für Sie kontinuierlich zu verbessern. Ein Personenbezug wird dabei nicht hergestellt. Näheres zu diesem Thema finden Sie unter dem Abschnitt "Personenbezogene Daten".

Verantwortliche Stelle

Bosch BKK
Kruppstraße 19
70469 Stuttgart

Erreichbarkeit des Datenschutzbeauftragten

Bosch BKK
Jürgen Gruner
Bahnhofstraße 75
71332 Waiblingen